iPhone nach Update unbrauchbar: Apple zieht nach schweren Fehlern iOS 17.3 Beta 2 zurück
Donnerstag, 4. Januar 2024

iPhone nach Update unbrauchbar: Apple zieht nach schweren Fehlern iOS 17.3 Beta 2 zurück

Betas bieten frühe Einblicke in neue Software und unveröffentlichte Features für alle neugierigen und risikofreudigen Nutzer. In vielen Fällen laufen Beta-Version auch ohne größere Probleme, jedoch können in einigen Fällen schwerwiegende Fehler auftreten. So geschehen nun auch in der aktuellen iOS 17.3 Beta2 für Apples iPhone Serie.

Vermehrt beklagen sich verzweifelte Nutzer über einen Bootloop bei dem Versuch ihr iPhone neu zu starten. Das Telefon steckt also im Startprozess fest und fährt nicht mehr hoch - damit ist das Gerät unbrauchbar. Dabei scheint der Fehler sich nicht allein auf ein spezielles Modell zu beschränken, sondern tritt laut Forenbeiträgen von beispielsweise reddit, mastodon oder 9to5mac innerhalb aller Modelle der 14er und 15er Serie auf. Apple hat auf die Beschwerden reagiert das Update bereits zurückgezogen. Alle Nutzer, die das Update jedoch bereits geladen haben, sollten dringlichst auf eine Installation verzichten.

Um das Problem zu potenziell beheben und das Gerät möglicherweise wieder zum Start zu überreden, bleibt betroffenen Nutzern derzeit nur die Möglichkeit, die erste iOS 17.3 Beta1-IPSW herunterzuladen, das Smartphone in den DFU-Modus zu versetzen, ein Update ohne Factory Reset zu versuchen und zu hoffen, dass alles gut geht. Leider scheint diese Methode aber nicht immer zum Ziel zu führen, sodass einige Nutzer weiterhin mit einem unbrauchbaren iPhone leben müssen. Es bleibt zu hoffen, dass Apple schnell einen offiziellen Fix und eine neue Version der Beta herausbringt.

#update #iOS #beta #iPhone #iPadOS #issues #bootloop

Hinterlassen Sie einen Kommentar